Fandom

DC/Marvel - Comics Wiki

Electro

224Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
6e22c9eb-81cb-49d1-8bd5-81cef9565970 electro-4.jpg

Electro im 5. Spider-Man Film (links) und im Comic (rechts)

Electro besteht 100% aus Strom und zählt zu Spider-Man und Spiderwomans Hauptfeinden.

AusgangsgeschichteBearbeiten

Max Dillon arbeitete als Streckenarbeiter. Eines Tages befand sich sein Arbeitskollege Harris in Lebensgefahr an einer Hochspannungsleitung. Gegen eine Extrabezahlung willigte Dillon ein, den gefährdeten Arbeiter von der Hochspannungsleitung zu bergen, da Dillon als bester und fähigster Arbeiter galt. Harris wurde zwar durch Dillon gerettet, doch während sich Dillon noch auf der Leitung befand, schlug ein Blitz ein. Normalerweise wäre jeder Mensch, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der Leitung befand, gestorben. Da Max Dillon allerdings zu diesem Zeitpunkt beide Leitungsenden in den Händen hielt, hatte sich die elektrische Energie in beiden Enden neutralisiert und Max Dillon überlebte. Als Dillon sich zu Hause befand, verhedderten sich einige Drahtbügel auf seinem Arm und er entdeckte, dass elektrischer Strom aus seinem Körper durch die Drahtbügel fließt. Er fing an zu experimentieren und fand schließlich nach und nach heraus, dass sein Körper wie ein Generator funktioniert und er die Macht besitzt, Blitze zu erzeugen und Strom zu bündeln. Außerdem kann er ein elektronisches Schild herrufen.

KräfteBearbeiten

  • kann fliegen
  • kann ein Hochspannungschild erzeugen
  • kann schmerzhafte Stromschocks verteilen
  • kann 200 Kilogramm schwere Gegenstände heben, da seine Muskeln durch den Strom verstärkt wurden
  • kann elektronische Gegenstände kontrollieren

The Amazing Spiderman 2Bearbeiten

In einem Flashback befinden sich Mary und Richard Parker, die Eltern von Peter Parker, in einem Flugzeug und sind auf der Flucht vor einem unbestimmten Feind. Im Flug werden sie erschossen, dem Vater gelingt es noch, wichtige Informationen unter dem Codewort „Roosevelt“ an einen unbekannten Ort upzuloaden.

Peter Parker stoppt einen Diebstahl von Plutonium des Kriminellen Alexei Sytschewitsch und verpasst beinahe seine eigene High-School-Abschlussfeier. Hierbei hält seine Freundin Gwen Stacy eine Rede, in der sie die Wichtigkeit von Hoffnung betont. Beide kämpfen darum, Peters Doppelleben als New York Citys beliebtem Beschützer Spider-Man und ihre Liebe zueinander in Einklang zu bringen, die von Schuldgefühlen von Gwens im 1. Teil getötetem Vater überschattet wird. Während Gwen ein Praktikum beim Industriegiganten Oscorp absolviert, rettet Peter als Spider-Man dem labilen Oscorp-Elektriker Max Dillon das Leben, der fortan von Spider-Man besessen ist. Bei einem Arbeitsunfall fällt Dillon in einen Tank mit mutierten Zitteraalen, verwandelt sich in den lebendigen Blitz Electro und legt unfreiwillig den Times Square in Schutt und Asche, so dass ihn Spider-Man überwältigen muss. Electro wird gefangen genommen, und seine Verehrung für Spider-Man verwandelt sich in Hass. Gleichzeitig stirbt der Oscorp-Patriarch Norman Osborn an einer unheilbaren Krankheit. Kurz vor dem Tod eröffnet er seinem Sohn Harry, dass er bald an derselben Krankheit sterben wird, und vermacht ihm seine ganze Forschung. Peter sucht seinen alten Schulfreund Harry auf und tröstet ihn.

10365896 650079728412139 495097142413314054 n.jpg

Max Dillon

Peters Untersuchungen über seine verschollenen Eltern führen ihn in eine verlassene U-Bahn-Station namens „Roosevelt“, auf der Richard Parker seinem Sohn sein Vermächtnis hinterlassen hat. Peter erfährt, dass Oscorp illegale Mensch-Tier-Schimären erschafft: Norman Osborn wollte so seine Krankheit heilen. Zu diesen Mischwesen gehören u.a. Dillons Zitteraale und jene Spinne, die Peter seine Spider-Man-Superkräfte gegeben hat. Peter erfährt, dass seine Eltern ihn verließen, um ihn zu schützen: Richard Parker wurde klar, dass Oscorp biologische Waffen herstellte, was er mit seinem Gewissen nicht vereinbaren konnte, und wusste, dass ihn Norman Osborn lieber töten würde, als ihn gehen zu lassen. Zudem erfährt Peter, dass die Spinnenschimäre auf dem Erbgut von Richard Parker basiert und nur bei                                                        seinen Blutsverwandten fehlerfrei wirkt.

Harry erfährt in der Zwischenzeit, dass Spider-Man von einer Oscorp-Spinne gebissen wurde, und hält sie für seine letzte Überlebenschance. Allerdings sind nach dem 1. Teil alle diese Spinnen getötet worden, um diese Aktivitäten zu vertuschen. Daher bittet er Spider-Man um eine Blutspende, die er aber zu seinem Zorn ablehnt. Stattdessen verbünden sich Harry und Electro gegen Spider-Man, und Harry nimmt ein geheimes grünes Serum aus dem Vermächtnis seines Vaters, was auf dem Gift der Spinnenschimären basiert. Bei der Einnahme kommt es zu schweren Komplikationen, da Harrys Körper das Parker-basierte Serum nicht verträgt. Er verliert den Verstand und wird zum wahnsinnigen Green Goblin.

Electro entzieht ganz New York den Strom und greift Spider-Man an, wird aber von Gwen und ihm besiegt. Dann taucht Green Goblin auf, der folgert, dass Peter und Spider-Man dieselbe Person ist, entführt Gwen und kämpft gegen Spider-Man in einem Glockenturm. Spider-Man kann Green Goblin besiegen, aber Gwen stürzt in die Tiefe. Es gelingt Spider-Man noch, sie unmittelbar vor dem Aufschlag auf dem Boden mit seinem Netzstrahl abzufangen, durch den abrupten Stopp bricht sie sich jedoch das Genick. Nach Gwens Beerdigung versinkt Peter in Trauer und gibt für fünf Monate Spider-Man auf, worauf die Stadt in Kriminalität versinkt und die Hoffnung auf Besserung verliert. Als sich Peter Gwens Abschlussrede anschaut, erkennt er, dass Spider-Man ganz New York Hoffnung gibt. Als Sytschewitsch mit einem Exoskelett aus dem Gefängnis bricht und als der Superschurke Rhino New York bedroht, kehrt Spider-Man zurück.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki